Nutzungsbedingungen

INHALTSÜBERSICHT
1. Einleitende Bestimmungen
2. Begriffserklärungen
3. Leistungsbereich von inkantor.pl
4. Registrierung
5. Devisenwechsel
6. Auszahlung von Geldmitteln
7. Kosten der Auszahlungsanweisungen (Überweisungen)
8. Terminaufträge für den Kauf/Verkauf von Devisen
9. Rechnungen
10. Umstände, die die Ausführung der Transaktion Ausschliessen
11. Datenschutzerklärung
12. Pflichten des Betreibers und der Nutzer nach dem Gesetz über die Bekämpfung der Geldwäsche
13. Haftung der Parteien
14. Allgemeine Bestimmungen

I. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN

  1. Diese Nutzungsbedingungen legen die Regeln der Nutzung des Internetportals inkantor.pl fest.
  2. Die Inanspruchnahme der unter diese Nutzungsbedingungen fallenden Leistungen gilt als Anerkennung der Bestimmungen der Nutzungsbedingungen.

Zurück zum Inhalt

II. BEGRIFFSERKLÄRUNGEN

Die im Service und in den Nutzungsbedingungen verwendeten Begriffe haben folgende Bedeutung:

BETREIBER– bedeutet die Gesellschaft (mbH nach dem polnischen Recht) inkantor.pl, mit Sitz in ul. Rubież 46, 61-612 Poznań, Polen. Steuernummer: 9721225633, REGON /statist. Gewerbenummer/: 301686361, KRS /Landesgerichtsregister/: 0000384166, die eine Wechselstube unter der Adresse: ul. Rubież 46, 61-612 Poznań betreibt und in das Verzeichnis der Wechselstuben der Nationalen Polnischen Bank (NBP) unter der Nummer 9319 eingetragen ist.

INKANTOR.PL oder SITE — Internetauftritt https://inkantor.pl, https://waluty.inkantor.pl, der durch den Betreiber geführt wird und die Inanspruchnahme seiner Leistungen ermöglicht.

NUTZUNGSBEDINGUNGEN — tdie vorliegenden Bedingungen für die Nutzung des Services inkantor.pl.

LEISTUNGEN — durch den Betreiber über den Service inkantor.pl erbrachte Dienstleistungen.

NUTZER — eine natürliche Person, die über uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit verfügt, eine juristische Person bzw. ein Träger ohne Rechtspersönlichkeit, die diese Nutzungsbedingungen akzeptiert und die Registrierung im Service inkantor.pl abgeschlossen haben, wodurch für sie ein Nutzerkonto bei inkantor.pl errichtet wurde. Als Nutzer dürfen sich nur solche Subjekte registrieren, die den Anforderungen dieser Nutzungsbedingungen entsprechen.

REGISTRIERUNG — Vorgang zur Errichtung eines Nutzerkontos im Service inkantor.pl, bei dem der Nutzer den Inhalt der Nutzungsbedingungen kennen lernt und akzeptiert.

ANSÄSSIGER — natürliche Person, deren Wohnsitz in der Republik Polen liegt, und juristische Person, deren Sitz in der Republik Polen liegt, sowie jeder anderer Träger, der seinen Sitz in diesem Land hat und der zum Eingehen von Verpflichtungen und zum Erwerben von Rechten im eigenen Namen fähig ist; als Ansässige gelten auch die im Inland befindlichen Niederlassungen, Vertretungen und Betriebsstätten, die durch Nichtansässige gegründet wurden, sowie polnische diplomatische Vertretungen, Konsularstellen und sonstige polnische Vertretungen und Sondermissionen, die Immunitäten und diplomatische bzw. konsularische Privilegien genießen.

NICHTANSÄSSIGER — natürliche Person, deren Wohnsitz außerhalb der Republik Polen liegt, und juristische Person, deren Sitz außerhalb der Republik Polen liegt, sowie jeder anderer Träger, der seinen Sitz außerhalb dieses Landes hat, die zum Eingehen von Verpflichtungen und zum Erwerben von Rechten im eigenen Namen fähig sind; als Nichtansässige gelten auch die außerhalb der Republik Polen befindlichen Niederlassungen, Vertretungen und Betriebsstätten, die durch Ansässige gegründet wurden, sowie fremde diplomatische Vertretungen, Kosularstellen als auch sonstige fremde Vertretungen und Sondermissionen und internationalen Organisationen, die Immunitäten und diplomatische bzw. konsularische Privilegien genießen.

NUTZERKONTO — ein dem Nutzer zur Verfügung gestellter Platz im Service inkantor.pl, mit dem er die Daten verwaltet und Anweisungen im Bereich der Erbringung von Leistungen durch inkantor.pl abgibt.

BENUTZERNAME UND PASSWORT – individuelle Daten, die durch den Nutzer in der Registrierungsphase eingetragen werden, zum Einloggen auf dem Server dienen und den Zugang zum Nutzerkonto ermöglichen.

TELEFON-TOKEN — zusätzliche Systemabsicherung – vom Nutzer angegebene Handynummer, auf die spezielle SMS-Codes zur Autorisierung der Anweisung der Auszahlung von Geldmitteln aus dem Kundenportemonnaie übermittelt werden.

PASSWORT ZUR SEKTION IM BEREICH FINANZEN — zusätzliche Systemabsicherung, die vor unbefugtem Zugang zu den folgenden Funktionen schützt: Hinzufügen / Entfernen von Kontonummern und der Nummer für den Telefon-Token.

HILFSFRAGEN — zusätzliche Sicherheitsfunktion; Fragen, auf die der Nutzer seine Antworten einmalig und gleich nach der Registrierung definiert. Diese Antworten betätigen den Mechanismus zum Wiederherstellen des Passworts zu der Sektion im Bereich Finanzen.

KUNDENBEREICH — den Nutzern zugänglicher Transaktionsbereich des Services inkantor.pl, der ihnen die Abgabe von Anweisungen zu den vom Betreiber erbrachten Leistungen und das Verwalten des Nutzerkontos ermöglicht.

AUSZAHLUNGSANWEISUNG — Transfer/Auszahlung von Geldmitteln auf die vom Nutzer angegebene Rechnung.

BANKKONTO — für den Nutzer bzw. den Betreiber gemäß den allgemein geltenden Rechtsvorschriften geführte Rechnung in einer Bank.

BASISWÄHRUNG — zu wechselnde Währung.

TAUSGANGSWÄHRUNG – für den Nutzer gekaufte Währung, die in dem Geldmittelsaldo zur jeweiligen Währung in seinem Portemonnaie dargestellt wird.

KUNDENPORTEMONNAIE – Geldmittel des Kunden, die auf der Rechnung des Betreibers aufbewahrt werden.

SHA - die Option SHA steht für eine Transfermethode, bei der die im Zusammenhang mit der Überweisung anfallenden Kosten zwischen den Auftraggeber und den Überweisungsempfänger aufgeteilt werden. Bei Auszahlungsanweisungen aus inkantor.pl deckt der Auftraggeber die Anweisungskosten, der Empfänger trägt wiederum die Kosten seiner Bank und der Zwischenbanken (sofern zutrifft).

PLN, EUR, CHF, USD, GBP, NOK, CZK, SEK, DKK, RUB, TRY, HUF, RON, JPY, CAD, AUD, BGN – Währungscodes für: den Polnischen Zloty, den Euro, den Schweizer Franken, den US-Dollar, das Pfund Sterling, die Norwegische Krone, die Tschechische Krone, die Schwedische Krone, die Dänische Krone, den Russischen Rubel, die Türkische Lira, den Ungarischen Forint, den Rumänischer Leu, den Japanischen Yen, den Kanadischen Dollar, den Australischen Dollar, Lew.

WECHSELDATUM – der Tag, an dem der Devisenwechsel stattfindet.

EMPFÄNGER DER AUSZAHLUNGSANWEISUNG – Subjekt, zugunsten dessen der Empfänger die Auszahlung der Geldmittel beauftragt.

WERKTAGE – Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen, an denen inkantor.pl tätig ist.

Zurück zum Inhalt 

III. LEISTUNGSBEREICH VON INKANTOR.PL

  1. 1. Im Rahmen des Services inkantor.pl erbringt der Betreiber folgende globale Leistungen:
    1. Wechselgeschäfte im Rahmen der Währungspaare: CAD/PLN, CHF/PLN, CZK/PLN, DKK/PLN, EUR/PLN, GBP/PLN, HUF/PLN, JPY/PLN, NOK/PLN, RON/PLN, RUB/PLN, SEK/PLN, TRY/PLN, USD/PLN, EUR/CAD, GBP/CAD, USD/CAD, EUR/CHF, GBP/CHF, USD/CHF, CAD/CZK, CHF/CZK, DKK/CZK, EUR/CZK, GBP/CZK, JPY/CZK, NOK/CZK, RON/CZK, SEK/CZK, TRY/CZK, USD/CZK, CAD/DKK, CHF/DKK,EUR/DKK,GBP/DKK, USD/DKK, EUR/GBP, CAD/HUF, CHF/HUF, CZK/HUF, DKK/HUF, EUR/HUF, GBP/HUF, NOK/HUF, RUB/HUF, SEK/HUF, USD/HUF, CAD/JPY, CHF/JPY, DKK/JPY, EUR/JPY, GBP/JPY, NOK/JPY, SEK/JPY, USD/JPY, CAD/NOK, CHF/NOK, DKK/NOK, EUR/NOK, GBP/NOK, USD/NOK, EUR/RON, USD/RON, CAD/RUB, CHF/RUB, CZK/RUB, DKK/RUB, EUR/RUB, GBP/RUB, JPY/RUB, NOK/RUB, SEK/RUB, USD/RUB, CAD/SEK, CHF/SEK, DKK/SEK, EUR/SEK, GBP/SEK, NOK/SEK, USD/SEK, EUR/TRY, USD/TRY, GBP/TRY, EUR/USD, GBP/USD ,EUR/AUD, GBP/AUD, AUD/CAD, AUD/CHF, AUD/CZK, AUD/DKK, AUD/HUF, AUD/JPY, AUD/NOK, AUD/PLN, AUD/RUB, AUD/SEK, AUD/USD, BGN/PLN, EUR/BGN, USD/BGN.
    2. Abwicklung von Terminaufträgen für den Währungskauf bzw. -verkauf von PLN, EUR, CHF, USD, GBP, NOK, CZK, SEK, DKK, RUB, TRY, HUF, RON, JPY, CAD, AUD, BGN:
      1. nach dem vom Kunden festgelegten Kurs
      2. nach dem durch inkantor.pl festgelegten Kurs
  2. Die im Service inkantor.pl verfügbaren Leistungen sind nur für die Nutzer dieses Services bestimmt. Als Nutzer des Services sind zugelassen:
    1. volljährige natürliche Personen mit uneingeschränkter Geschäftsfähigkeit. Der Betreiber haftet nicht für die Nutzung des Services durch Personen, die den hier genannten Anforderungen nicht entsprechen.
    2. juristische Personen bzw. Organisationseinheiten ohne Rechtsfähigkeit, die in Übereinstimmung mit der von ihnen angenommenen Vertretungsart vertreten werden.
  3. Der Nutzer verpflichtet sich:
    1. anzugeben, wozu die in den Devisenverkehr eingebrachten Geldmittel bestimmt sind,
    2. die Vorschriften des /poln./ Gesetzes vom 27. Juli 2002 Devisenrecht /prawo dewizowe/ (Dz.U. Jahr 2002 Nr. 141, Pos. 1178 in der gelt. Fass.) und sonstige allgemein geltenden Vorschriften zu beachten,
    3. die im Pkt. IV.3. geforderten personenbezogenen Daten anzugeben.
  4. Der Abschluss und die Beendigung von Verträgen über die Leistungserbringung erfolgt nur und ausschließlich über die Internetseiten https://inkantor.pl und https://waluty.inkantor.plim Rahmen der elektronischen Erbringung von Leistungen.
  5. Die Übertragung aller Daten zwischen der Webseite https://inkantor.pl bzw. https://waluty.inkantor.plund dem Nutzer erfolgt über eine verschlüsselte SSL-Verbindung (256 Bit) und wird zusätzlich mit dem Identifikationszertifikat des Betreibers versehen.

Zurück zum Inhalt 

IV. REGISTRIERUNG

  1. Um den Service inkantor.pl zu benutzen, muss der Nutzer folgende Geräte- und Software-Mindestanforderungen erfüllen:
    1. PC oder das Mobilgerät mit Netzwerkkarte bzw. Modem zur Herstellung des Internetzugangs,
    2. Betriebssystem (Windows, Linux, Android, iOS) mit den neuesten verfügbaren Updates durch den Herausgeber des Systems zur Verfügung gestellt.
    3. Web-Browser unterstützen SSL, Cookies und JavaScript aktiviert:
      1. 1. für PCs:
        1. Internet Explorer (od v.9),
        2. Firefox (od v.3.6),
        3. Chrome,
        4. Safari (od v.4),
        5. Opera (od v.15),
      2. für mobile Geräte neueste Version eines der in den App-Store-Browser::  
        1. Chrome,
        2. Opera Mobile,
        3. Firefox,
        4. oder integrierten Browser oder kompatibles System.
    4. Internetverbindung,
    5. um Dateien mit den Transaktionsbestätigungen lesen zu können, wird ein Programm zur Wiedergabe von PDF-Dateien erforderlich sein,
    6. um den Registrierungsvorgang abzuschließen und die Transaktionsbestätigungen zu erhalten, wird eine E-Mail-Adresse gefordert,
    7. um Codes für die Transaktionsbestätigungen per SMS zu erhalten, muss ein Mobiltelefon vorhanden sein.
  2. Die Registrierung erfordert von dem Nutzer: die Ausfüllung des Registrierungsformulars, die Errichtung und Aktivierung des Kontos sowie die Annahme der Nutzungsbedingungen.
  3. Während des Registrierungsvorgangs muss der Nutzer folgende personenbezogene Daten angeben:
    1. Vor- und Nachname/Firma,
    2. Wohnsitz/Aufenthaltsadresse/Geschäftssitz,
    3. Vor- und Nachname des Vertreters (der Firma),
    4. Kontakttelefon,
    5. PESEL (persönliche ID von natürlichen Personen) / REGON (statistische Gewerbenummer für juristische Personen und andere),
    6. Serie und Nummer des Personalausweises (natürliche Personen),
    7. Serie und Nummer des Reisepasses,
    8. Geburtsdatum.
    9. NIP (Steuernummer von Firmen).
    10. Um die Autorisierung der Auszahlungsaufträge nach dem Abschluss der Registrierung zusätzlich abzusichern, definiert der Nutzer zudem:
      • das Zugangspasswort zur Sektion im Bereich Finanzen,
      • die Nummer des Kontakttelefons (Mobil) für die Token-Funktion,
      • seine Antworten auf die Hilfsfragen.
  4. Der Betreiber kann das Konto des jeweiligen Nutzers in folgenden Fällen schließen:
    • der Nutzer hat die IT-Daten im System inkantor.pl vernichtet, beschädigt, gelöscht, geändert oder den Zugang zu diesen Daten verhindert bzw. er versuchte dies zu bewirken.
    • Hervorrufen von Störungen bzw. anderen Umständen, die das automatische Verarbeiten, Sammeln und Übertragen dieser Daten verhindern,
    • wenn besitzt mehr als ein Profilkonto im Service,
    • Angabe von falschen personenbezogenen Daten während der Registrierung des Nutzerkontos,
    • anderen wichtigen Gründen, die eine Gefahr für die Sicherheit des Services inkantor.pl darstellen.

Zurück zum Inhalt 

V. DEVISENWECHSEL

  1. Der Nutzer muss mindestens ein eigenes Bankkonto, das in der Basiswährung geführt wird, konfigurieren.
  2. Der Betreiber wird eine Datenbank betreiben, in der alle Fälle erfasst werden, bei denen die in dem Bankkonto angegebenen personenbezogenen Daten von den während der Registrierung eingetragenen Daten abweichen. Falls die Nummer des Bankkontos, aus dem die eingehende Überweisung versendet wurde, von dem im Service konfigurierten Bankkonto abweicht, werden die Geldmittel, abzüglich der Überweisungsgebühr, auf das Konto des Auftraggebers zurück überwiesen. Über die Abweichung von anderen Daten wird der Nutzer per E-Mail benachrichtigt. Der Abschluss der Transaktion wird nur dann möglich sein, wenn die Daten innerhalb von 3 Tagen ab Empfang dieser E-Mail durch den Nutzer angepasst und korrigiert werden. Werden die Abweichungen nicht beseitigt, erfolgt eine Rückzahlung der Geldmittel, abzüglich der Überweisungskosten, auf das Konto des Auftraggebers.
  3. Voraussetzung für den Abschluss von allen Verträgen ist, dass der Nutzer die nachstehende Klausel anerkennt: Hiermit verpflichte ich mich:
    1. anzugeben, wozu die in den Devisenverkehr eingebrachten Geldmittel bestimmt sind,
    2. die Vorschriften des /poln./ Gesetzes vom 27. Juli 2002 Devisenrecht (Dz.U. Jahr 2002 Nr. 141, Pos. 1178 in der gelt. Fass.) zu beachten.
  4. Der Nutzer überweist die Geldmittel in der angegeben zu wechselnden Basiswährung von seinem Bankkonto auf das Bankkonto des Betreibers, die in dieser Währung geführt wird. Die Zahlungen sind auf die nachstehenden Konten vorzunehmen:
    1. PLN: 05114011240000302080001001,
    2. CHF: PL37114011240000302080001007 (SWIFT: BREXPLPW),
    3. EUR: PL48114011240000302080001003 (SWIFT: BREXPLPW),
    4. GBP: PL80114011240000302080001009 (SWIFT: BREXPLPW),
    5. USD: PL91114011240000302080001005 (SWIFT: BREXPLPW),
    6. NOK: PL04114011240000302080001019 (SWIFT: BREXPLPW),
    7. CZK: PL95114011240000302080001030 (SWIFT: BREXPLPW),
    8. SEK: PL78114011240000302080001045 (SWIFT: BREXPLPW),
    9. DKK: PL89114011240000302080001041 (SWIFT: BREXPLPW),
    10. RUB: PL46114011240000302080001039 (SWIFT: BREXPLPW),
    11. TRY: PL84114011240000302080001034 (SWIFT: BREXPLPW),
    12. HUF: PL35114011240000302080001043 (SWIFT: BREXPLPW),
    13. RON: PL03114011240000302080001037 (SWIFT: BREXPLPW),
    14. JPY: PL41114011240000302080001032 (SWIFT: BREXPLPW),
    15. CAD: PL24114011240000302080001047 (SWIFT: BREXPLPW),
    16. AUD: PL13114011240000302080001051 (SWIFT: BREXPLPW),
    17. BGN: PL56114011240000302080001053 (SWIFT: BREXPLPW).
      1. Die Bank: mBank S.A., ul. Senatorska 18, 00-950 Warszawa, Polska, SWIFT: BREXPLPW
  5. Nachdem der Betreiber die Einzahlung auf seinem Bankkonto bucht, bekommt der Nutzer eine SMS-Mitteilung mit der entsprechenden Information.
  6. Die auf das Konto des Betreibers eingehenden Zahlungen werden nicht verzinst.
  7. Der Nutzer kann die Geldmittel, die er auf das Bankkonto des Betreibers überwiesen hat, zurückziehen/auszahlen. Für die Anweisung der Auszahlung von Geldmitteln erhebt Inkantor.pl die im Punkt VII.1. beschriebenen Gebühren.
  8. Nachdem die Anweisung „kaufen/verkaufen“ und anschließend „Bestätigen“ geklickt wird, erfolgt die Anordnung des Währungswechsels zu dem Kurs, der in diesem Fenster zu sehen ist. Danach kann der Nutzer den Wechselauftrag weder einstellen noch ändern oder stornieren.
  9. Der Betreiber kauft die Ausgangswährung. Der Betreiber informiert den Nutzer über die Beendigung der Transaktion und die Ausstellung des Kauf-/Verkaufsbelegs per E-Mail.
  10. Ein Nutzer darf an einem Tag eine bzw. mehrere Transaktionen anordnen, deren Wert nicht mehr betragen darf als der Gegenwert von 15.000,00 EUR, umgerechnet nach dem durchschnittlichen Kurs der Polnischen Nationalen Bank (NBP) zum Tag der Transaktion. Transaktionen oberhalb dieses Betrags können nach voriger Absprache mit dem Betreiber und der Vorlage der von ihm geforderten Unterlagen getätigt werden.

Zurück zum Inhalt 

VI. AUSZAHLUNG VON GELDMITTELN

  1. Der Nutzer kann Geldmittel auf seine eigene Rechnung sowie zugunsten von Dritten einzahlen. Die für die Auszahlung angegebene Rechnung muss in der Ausgangswährung geführt werden.
  2. Eine Anordnung der Auszahlung wird durch den Nutzer mit dem SMS-Code, den ihm der Betreiber auf die Nummer des Telefon-Tokens sendet, autorisiert. Die Autorisierung des jeweiligen Kontos als „zuverlässig“ bewirkt, dass die auf dieses Konto eingehenden Auszahlungsanweisungen keiner Autorisierung mit dem SMSCode bedürfen.

Zurück zum Inhalt 

VII. KOSTEN DER AUSZAHLUNGSANWEISUNGEN (ÜBERWEISUNGEN)

  1. Der Nutzer deckt alle Kosten für die ausgehenden und die ggf. eingehenden Überweisungen trägt der Nutzer. Die Kosten der Auszahlungsanweisungen werden gemäß der nachstehenden Tabelle festgelegt:
    An welche Bank? Welche Währung? Für wie viel? Wann sollten die Geldmittel auf dem Konto in der Empfängerbank eingehen?

    An Banken weltweit im Rahmen von
    SEPA oder SWIFT

     

    5,00PLN* SEPA

    lub

    9,5PLN* SWIFT

    Bei der Versendung der Geldmittel im Rahmen der Ausführungsart Dringend (D+1)

    erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:
    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht.

    Alle Banken in Polen PLN 0,50 PLN

    Entsprechend den ELIXIR-Sessionen.

    Die Geldmittel sollten an demselben Tag gebucht werden, falls die Auszahlungsanweisung bis 14:45 Uhr eingeht,

    bzw. mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 14:45 Uhr eingeht;

    An Banken weltweit USD
    GBP
    CHF

    NOK
    CZK
    SEK
    DKK
    RUB
    TRY
    HUF
    RON
    JPY
    CAD
    AUD
    BGN

    PLN
    (Banken außerhalb der polnischen)

    USD ~3,20 SHA (Wert von 9,5 PLN*)

    Bei der Versendung der Geldmittel im Rahmen der Ausführungsart Dringend (D+1) erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:
    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;
    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht.
    Die Anweisungen zur Auszahlung der Geldmittel sind in folgenden Optionen verfügbar: SHA.

    AUD, JPY, PLN und TRY - Bei der Versendung der Geldmitte (D + 2) erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:
     
    a) in zwei Tagen, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) in drei Tagen, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht.

    Die Anweisungen zur Auszahlung der Geldmittel sind in folgenden Optionen verfügbar: SHA.

    CHF
    EUR 
    GBP  
    USD
    NOK
    CZK
    SEK
    DKK
    RUB
    TRY
    HUF
    RON
    JPY
    CAD
    AUD
    EUR ~1,30 (Wert von 5 PLN*) Versendung der Geldmittel als Expressüberweisung D+0.

    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht;

    Die Buchung sollte bis 17:30 Uhr am Tag der Versendung erfolgen. 

     

     

     

    CHF 
    EUR
    GBP
    USD

    0 Bei der Versendung der Geldmittel im Rahmen der Ausführungsart Dringend (D+1) erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:

    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht.

     

     

     

     

     

    CHF

    EUR

    GBP

    0
    Bei der Versendung der Geldmittel im Rahmen der Ausführungsart Dringend (D+1) erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:

    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00Uhr eingeht.

     

     

     

     

     

     

    USD USD ~3,20 SHA (Wert von 9,5 PLN*)

    Bei der Versendung der Geldmittel im Rahmen der Ausführungsart Dringend (D+1) erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:

    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht.

    Die Anweisungen zur Auszahlung der Geldmittel sind in folgenden Optionen verfügbar: SHA.

     

     

    CHF
    EUR
       

     

    0 PLN

    Bei der Versendung der Geldmittel im Rahmen der Ausführungsart Dringend (D+1) erfolgt die Buchung in der Empfängerbank:

    a) an demselben Tag, falls die Auszahlungsanweisung im System inkantor.pl bis 12:00 Uhr eingeht;

    b) mit dem Folgetagdatum, falls die Auszahlungsanweisung nach 12:00 Uhr eingeht.

    [*] - die Gebühr wird in der Überweisungswährung erhoben und nach dem Kaufkurs der jeweiligen Devise bei mBank, der am Tag des Eingehens der Anordnung der Auszahlungsanweisung (ausgehende Überweisung) gültig war, automatisch umgerechnet.

  2. Befinden sich auf dem Konto des Nutzers keine ausreichenden Geldmittel für die Absicherung und Entrichtung von den oben genannten Gebühren, erstellt der Betreiber im System eine Lastschrift zu Lasten des Nutzers, dessen Betrag den vom Betreiber entrichteten Gebühren entspricht. Der Nutzer wird über die Erstellung solch einer Lastschrift per E-Mail benachrichtigt. Die Zahlungsfrist beträgt 7 Tage ab Eingang der E-Mail mit der Mitteilungüber die Ausstellung der Lastschrift.

Zurück zum Inhalt 

VIII. TERMINAUFTRÄGE FÜR DEN KAUF/VERKAUF VON DEVISEN

  1. Der Nutzer kann den Betreiber mit einem Terminauftrag beauftragen. Die Abgabe von Terminaufträgen ist auch außerhalb der Arbeitszeiten des Services und an arbeitsfreien Tagen möglich. Ein abgegebener Terminauftrag wird ab dem jeweiligen Werktag aktiv sein, sofern die Abgabe im System bis 8:00 Uhr morgens erfolgte.
  2. Zur Auswahl des Nutzers stehen:
    1. der Transaktionstyp (Kaufen, Verkaufen)
    2. die Währung
    3. der in der Währung ausgedrückte Betrag
    4. Kurstyp:
      1. „Kurs inkantor.pl”
      2. „Kaufen nach dem Kurs“ (beim Kauf) / „Verkaufen nach dem Kurs“ (beim Verkauf)
  3. Für Aufträge vom Typ „Kurs inkantor.pl“, wählt der Nutzer das Datum und die Uhrzeit aus den im Service verfügbaren Optionen. Das Ausführungsdatum des Auftrags muss ein Werktag sein.
  4. Für Aufträge vom Typ „Kaufen nach dem Kurs“ (beim Kauf) / „Verkaufen nach dem Kurs“ (beim Verkauf) definiert der Nutzer die Gültigkeitsfrist, das heißt das Beginn- und Enddatum des Auftrags.
  5. Innerhalb der eingetragenen Zeitdauer muss es mindestens einen Werktag geben.
  6. Durch die Bestätigung des Auftrags wird dieser gemäß den Parametern, die der Nutzer bestätigt hat, zur Ausführung angenommen.
  7. Der Nutzer kann einen nicht realisierten Auftrag unter der Bedingung stornieren, dass diesem der Status „Ausführung im Laufe“ noch nicht zugeteilt wurde.

Zurück zum Inhalt 

IX. RECHNUNGEN

  1. Für die erbrachten Leistungen stellt der Betreiber elektronische Rechnungen gemäß dem /poln./ Gesetz vom 11. März 2004 über die Mehrwertsteuer /o podatku od towarów i usług/ (Dz. U. Jahr 2011 Nr. 177, Pos. 1054 einh. Fass.) aus. Die Anerkennung der Nutzungsbedingungen gilt als die Einwilligung in die Ausstellung von Rechnungen und Lastschriften in elektronischer Form. Beim Widerrufen dieser Einwilligung muss das Nutzerkonto deaktiviert werden.

Zurück zum Inhalt 

X. UMSTÄNDE, DIE DIE AUSFÜHRUNG DER TRANSAKTION AUSSCHLIESSEN

Der Betreiber kann von der Ausführung der Transaktion in folgenden Fällen abtreten:

  1. Angabe von falschen bzw. nicht aktuellen personenbezogenen Daten während der Registrierung;
  2. die IT-Daten im System inkantor.pl wurden vernichtet, beschädigt, gelöscht, geändert oder der Zugang zu diesen Daten wurde verhindert bzw. Vorkommen von Störungen oder anderen Umständen, die das automatische Verarbeiten, Sammeln und Übertragen dieser Daten verhindern;
  3. Feststellung von nicht existierenden bzw. unwirklichen Wechselkursen, die im Service inkantor.pl veröffentlicht wurden, was auf von inkantor.pl nicht zu verantwortenden Gründen geschehen ist;
  4. Vorkommen von Umständen, die das Ausführen von Transaktionen auf der Grundlage von normalen und vorhersehbaren Bedingungen verhindern bzw. falls zu viele Nutzer den Verkauf/Kauf einer bestimmten Währung nach einem bestimmten Kurs anordnen, was der Betreiber ohne erhebliche Verluste wird nicht realisieren können,
  5. Vorkommen der höheren Gewalt.

Zurück zum Inhalt 

XI. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

  1. Der Betreiber wird alle verfügbaren Nutzerdaten im Geheimnis halten, gemäß den Vorschriften des /poln./ Gesetzes vom 29. August 1997 über den Schutz von personenbezogenen Daten /o ochronie danych osobowych / (einh. Fassung: Dz.U. Jahr 2002, Nr. 101, Pos. 926 in der gelt. Fass.) (Gesetz). Die Daten der Nutzer werden ausschließlich für die Zwecke der Leistungserbringung sowie für Marketing- und Informationszwecke verarbeitet.
  2. Der Nutzer darf seine personenbezogenen Daten jederzeit einsehen und modifizieren.
  3. Die Datenbank mit den personenbezogenen Daten der Nutzer dieses Services wurde beim Generalinspektor für Personendatenschutz (GIODO) der Republik Polen gemäß dem zutreffenden Gesetz unter der Nummer: 010338/2011 eingetragen. Der Nutzer hat Einsicht in das Verzeichnis und kann die im Gesetz vorgesehenen Handlungen unternehmen.
  4. Als Verwalter der Datenbank ist der Betreiber tätig, er setzt zur Datenbearbeitung keine Dritten ein.
  5. Der Betreiber benutzt Cookies und Systemlogs. Eine genaue Information zu diesem Thema befindet sich auf der Hauptseite des Services https://inkantor.pl / Datenschutzerklärung.

Zurück zum Inhalt 

XII. PFLICHTEN DES BETREIBERS UND DER NUTZER NACH DEM GESETZ ÜBER DIE BEKÄMPFUNG DER GELDWÄSCHE

  1. Während der Registrierung hat der Nutzer alle im Pkt. IV.3 geforderten Daten vollständig und wahrheitsgetreu anzugeben. Der Nutzer trägt volle Verantwortung für die Richtigkeit dieser Angaben und ist verpflichtet, diese bei jeder Änderung zu aktualisieren.
  2. Entstehen an der Seite des Betreibers begründete Zweifel bezüglich der Authentizität der vom Nutzer übermittelten Daten, kann ihn der Betreiber dazu auffordern, diese zu ergänzen und entsprechende Nachweise zu den übermittelten Angaben vorzulegen; ferner kann er die Erbringung von Leistungen zugunsten des Nutzers bis zur Beseitigung dieser Zweifel verweigern.
  3. Der Betreiber darf alle Registrierdaten anhand der Angaben, die er in der vom Nutzer ausgehenden Überweisung erhält, bzw. anhand der vom Betreiber genannten Dokumente berichtigen.
  4. Nutzer, die Politisch Exponierte Personen sind, müssen zum Abschluss des Registrierungsvorgangs – ungeachtet sonstiger Pflichten – eine schriftliche Erklärung einreichen, die im Art. 9e des Gesetzes über die Bekämpfung der Geldwäsche genannt wird. In dieser Erklärung muss eine von den dargestellten Optionen "ich bin eine" / "ich bin keine" Politisch Exponierte Person eindeutig ausgewählt werden.
  5. Die Erbringung der in diesen Bedingungen genannten Leistungen an eine Politisch Exponierte Person hängt von der Einwilligung der Geschäftsführung des Betreibers ab, gemäß den Anforderungen des Gesetzes über die Bekämpfung der Geldwäsche.
  6. Wird der Geldwechsel nicht im Namen des Nutzers bzw. nicht für den Nutzer realisiert, hat der Nutzer alle Angaben des Tatsächlichen Begünstigten an den Betreiber zu liefern.
  7. Der Betreiber behält sich vor, zusätzliche Informationen bezüglich des Tatsächlichen Begünstigten, die im Gesetz über die Bekämpfung der Geldwäsche gefordert werden, fordern zu dürfen.
  8. Ungeachtet der Bestimmungen im Pkt. XII. 2. kann der Betreiber in Fällen, die sich nach den allgemein geltenden Vorschriften – darunter des Gesetzes über die Bekämpfung der Geldwäsche – richten, zusätzliche Erläuterungen, Informationen und Dokumente vom Nutzer verlangen.
  9. Der Betreiber behält sich das ausschließliche Recht vor, die Eignung der Unterlagen und Erläuterungen nach Pkt. XII. 8 selber zu bewerten.
  10. Der Betreiber behält sich vor, die Abwicklung der Transaktion temporär einzustellen bzw. abzulehnen, sofern sich dies aus den Prozeduren des Gesetzes über die Bekämpfung der Geldwäsche ergibt. Dem Nutzer stehen keine daraus resultierenden Ansprüche zu.

Zurück zum Inhalt 

XIII. HAFTUNG DER PARTEIEN

  1. Dem Nutzer stehen keine Ansprüche aus derEinstellung der Leistungserbringung zu, die im Pkt. XI. genannt werden.
  2. Der Betreiber haftet nicht für Verspätungen, die auf die Eigenschaften bzw. die Störungen von Banksystemen, die der Nutzer in Anspruch nimmt, zurückzuziehen sind. Alle aufgrund solcher Störungen verspäteten Transaktionen werden am folgenden Werktag nach der Störungsbeseitigung durch die Bank des Nutzers vorgenommen.
  3. Der Betreiber haftet nicht für etwaige Verluste des Nutzers, die er aufgrund von solchen Handlungen, die mit den Nutzungsbedingungen nicht übereinstimmen, bzw. von seinen Fehlern während der Registrierung, beim Definieren des Kontos, der Bankkonten oder des Telefon-Tokens erlitt.

Zurück zum Inhalt 

XIV. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  1. Der Nutzer verpflichtet sich, den Service gemäß den Grundsätzen des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu benutzen und keine rechtswidrigen Inhalte darin zu übermitteln.
  2. Als Abschluss des Vertrags über die Erbringung von Leistungen auf elektronischem Weg mit dem Betreiber gilt das Abgeben einer Anordnung bezüglich des Devisenwechsels bzw. eines Dauerauftrags. Der Nutzer darf die Beanstandungen per E-Mail an die Adresse bok(at)inkantor.pl zusenden, dabei ist die Mitteilung von der während der Registrierung angegebenen Adresse zu versenden. Der Betreiber beantwortet die Beanstandung innerhalb von 14 Tagen ab Empfang der Mitteilung und er informiert über das Ergebnis bzw. den weiteren Ablauf des Verfahrens.
  3. Bei Änderungen der Nutzungsbedingungen werden die Nutzer per E-Mail darüber informiert. Alle Änderungen treten nach 14 Tagen ab ihrer Bekanntgabe in Kraft. Falls der Nutzer den Vertrag innerhalb dieses Zeitraums nicht kündigt und sein Konto nicht deaktiviert, gilt, dass er die Änderung der Nutzungsbedingungen akzeptiert hat.

Zurück zum Inhalt

Nach oben